UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Omneia Rauchen und reisen

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Anzeige Aqua Active Agency
Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Apnoe - Equipment - Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

nitestick - Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Smartphone - Bag  - Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Neue Taschenlinie - Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Luftintegriert XP-H - Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Regler SG 1000 - Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Flosse Wake - Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

SeaLife DC 1400 HD - Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Flosse  Jet Fin - Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Sea Wing Gorilla - Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Ella Stoss & Lorenzo  von Fersen - Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Ella und robert Stoss - Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Karl Haubner - Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Donald, Daisy und Robert - Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Robert Stoss und Magnum - Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Ella Stoss - Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Ella Stoss / rodeo - Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Scubapro / Subgear Innovationstage 2012 © UWW

Diesmal konnte bei den Innovationstagen des Unternehmens Scubapro / Subgear, am Hauptsitz im fränkischen Wendelstein, ein Jubiläum gefeiert werden. Zum zehnten Mal begrüßten Ella und Robert Stoss Händler, Vertriebspartner und die Presse zu ihrer hochkarätigen Veranstaltung. Zu diesem schon traditionellen Event, verteilt auf zwei Wochenenden im September, mit Vorstellung der  Neuprodukte der Saison 2012 und einer Reihe von Marketing- und Umweltvorträgen reisten Teilnehmer bis aus Schweden an. UnterWasserWelt war jedes Jahr dabei und feierte diesmal mit.

Gewichtseinsparung, Kosmetik und zurück zu den Wurzeln bestimmen die Trends im Hause Scubapro / Subgear in den kommenden 12 Monaten. Ein über allen anderen Innovationen stehendes Produkt, wie zuletzt Scubapros Atemregler A700 gibt es auch in der kommenden Saison nicht. Wer etwa auf ein Farbdisplay bei den Spitzenmodellen der Uwatec – Tauchcomputer wartet, muss sich auf unbestimmte Zeit weiter gedulden. Einzige Veränderung: Die Computer werden zukünftig unter dem Label – Namen Scubapro ausgeliefert, Uwatec spielt dann nur noch in der internen Kommunikation eine Rolle. Dass es mit der Entwicklung einer Farbvariante des Galileo nicht zügig vorangeht, stimmt auch die Unternehmensleitung nicht glücklich, man kann nur abwarten.     
Solide Pflege bewährter Produkte steht jedenfalls im Mittelpunkt der Kollektionen beider Labels.
Dort, wo sich in den einen oder anderen Anzug, das eine oder andere Jacket etwas Farbe eingeschlichen hatte, wird wieder die Grau / Schwarz – Palette bemüht. Zweifelsohne sähe man bei Scubapro / Subgear gerne mehr attraktive Farbe an der Taucherin, am Taucher, doch das scheitert immer noch am Diktat des Handels.

Subgear

Weil die Kids beim Equipment aussehen wollen, wie die Erwachsenen, haben deren Anzüge nun auch einen Entfärbungsprozess absolviert. Der 6 Millimeter Anzug Rebell Steamer mit Rücken – RV ist aus weichem Stretch – Neopren gefertigt, auf Arm - Reißverschlüsse verzichtet man nun, um die Bewegungsfreiheit zu erhöhen. So kann die Armmanschette auch eingeschlagen werden, wenn sie für das Kind noch zu lang ist. Passend dazu gibt es eine 5 Millimeter Weste und eine Kopfhaube. Als drei Millimeter Overall oder Shorty wird der Anzug ebenfalls angeboten.
Überarbeitet wurde das Rebel Jacket. Es wird nun nur noch in einer Größe angeboten, dafür liegt ein zweiter (längerer) Bauchgurt bei. So wird das Jacket an das Wachstum angepasst, es muss nun kein Produkt in einer anderen Kindergröße mehr angeschafft werden – also ein spürbarer Preisvorteil für die Eltern.  
Die schon zur boot 2011 vorgestellte Apnea – Line, die im Wachstumsmarkt Apnoe einen erfreulichen Absatzschub generierte, ergänzen nun eine supersofte  Kopfhaube, der Apnea – Schnorchel (flexibel und mit verkürzbarem Atemrohr) sowie die Apnea – Flossen in damentauglicher Schuhgröße. Eine Oberflächenboje vervollständigt hier das Neuheitenspektrum. In Vorbereitung ist eine speziell auf die Ansprüche von Apnoe – Sportlern konzipierte Tasche.
Bleiben wir bei den Taschen. Hier hat Subgear eine völlig neue Linie vorgestellt in edlem silbergrau, robust und ultraleicht. Hinter diesen Produkten steht ein hochwertiger Hersteller mit langjähriger Erfahrung. Neun Taschen umfasst das Programm. Die XP Pack Tasche, die eine komplette Tauchausrüstung schlucken kann, dazu noch das Gepäck für einen Tropenaufenthalt, wiegt leer nur 4,34 Kilogramm und erstaunt mit einem uvb. Preis von € 149,- . Zu begeistern versteht auch der Carry on Bag mit Rollen und Teleskopgriff, zwei Kilogramm leicht, in der als Flughandgepäck zugelassenen Maximalgröße zu einem uvb. Preis von € 84,- .
Bei den Handschuhen sehen wir ein kostengünstiges Modell für Trockentaucher, die Easydry Pro, aus vulkanisiertem Latex, robust und äußerst elastisch, im Handel für etwa € 45,90. Die „Super Stretch“ Neoprenhandschuhe  der Stärke 5 Millimeter ergänzen Halbtrockenanzüge zum Preis von etwa € 36,50.
Sonnenschutz am Strand, beim Schwimmen und Schnorcheln bieten die Rash Guards mit kurzem oder langen Arm, die Subgear schon länger im Programm hat. Wie jedes Jahr gibt es neue Motive bei den Modellen für Erwachsene und Kids.
Bei den Anzügen Element 3 mm Lady und dem beliebten Nano Tech änderte sich weitgehend nur die Optik, die Trockenanzüge Eco Dry und Extender BMS erfuhren Detailverbesserungen.
Nachwuchs bei den Flossen: Zwei leichtgewichtige Fußteilmodelle ergänzen das Portfolio, die WAKE als 2-Komponenten Konstruktion zum uvb. von € 55,- und die Travel Max mit innovativem Silikon – Fersenband, geeignet auch für Schnorchler zum uvb. Niedrigpreis von € 31,90.
Für das Frühjahr 2012 erwartet man den luftintegrierten Computer XP-H mit Schnellkupplung am Hochdruckschlauch. Das Instrument ist aktuell das kleinste luftintegrierte seiner Art und hat das vom Galileo bekannte und patentierte PDIS / intelligente Tiefenstopp - Anzeige / mitbekommen. Etwa € 319,- soll der XP-H kosten.
Bei Subgear geht man mit der Benennung der Atemregler neuerdings weg von Namen der Karibikinseln,  die erste zur letzten Saison eingeführt wurden. Der neue SG 1000 (SG für Subgear) wird in einem Modell gezeigt, das vermuten lässt, dass der Mitteldruckschlauch mit einem Swifel – Gelenk an der zweiten Stufe sitzen wird. Zur Technik: Zweite Stufe einstellbar und balanciert, vergrößerte Ausatemmembran,  kälteabweisendes Technopolymer; erste Stufe membrangesteuert, balanciert. Ein Preis steht noch nicht fest, Auslieferung Frühjahr 2012.
Und da gibt’s noch zwei nette Kleinigkeiten. Einmal den „nitestick“, ein kleiner Leuchtstift, der mit einer Lampe oder bei Tageslicht aufgeladen bis zu 12 Stunden leuchten soll, Lebensdauer bis 10 Jahre. Angeboten in verschiedenen Farben soll der „nitestick“ etwa € 4,95 kosten.
Wer am Strand oder bei schlechter Witterung nicht auf sein Smartphone verzichten will oder kann, verpackt es in den Smartphone Dry Bag zum Preis von € 11,90. Dann haben Sand, Regen oder Schnee keine Chance, den Telefoncomputer lahm zu legen.

SeaLife

Neu vorgestellt wurde die DC 1400 HD, das jüngste Kind der SeaLife UW-Kamerafamilie. Von außen gibt die große Handschlaufe einen Hinweis auf die Innovation, der Blick aufs Display gefällt auch, es ist mit 3“ Diagonale etwa um 1/3 größer geworden, was unter anderem die Icons auf dem Bildschirm besser erkennen lässt. Mit dem neuen HD-Videomodus hat die DC 1400 HD wieder auf den Wettbewerb aufgeholt. Die Auslieferung soll ab November 2011 erfolgen zum Preis von uvb. € 499,-   
 
 Scubapro

Auf den schon länger angekündigten Tauchcomputer MERIDIAN im Armbanduhr – Format müssen wir noch bis Frühjahr 2012 warten. Er vereinigt einzigartige 3 Mess- und Berechnungsmethoden: Tauchmodus, Apnoemodus und Messmodus für Tauchtiefen bis 120 Meter sowie integrierte Herzfrequenzmessung im Tauch- und Apnoemodus, mit PDIS (intelligente Tiefenstopps). Preis zirka € 449,-
Der nahezu trockene Halbtrocki Nova Scotia erfuhr eine komfortable Überarbeitung, das verwendete Material wurde deutlich dehnbarer. Mit den Easydon Trockenhandschuh – Ringsystem bietet Scubapro nun im eigenen Sortiment diese Lösung an, sie kostet etwa € 99,90.
Bei den fast trockenen Anzügen kommt noch ein Everflex C-Zip ins Spiel, 5 Millimeter, mit Brustreißverschluss. Der ungewöhnliche Einstieg von der überaus dehnbaren Kopföffnung her, macht diesen Anzug unverwechselbar. Verfügbar ab Frühjahr 2012, der Preis steht noch nicht fest.
In der Produktlinie für technische oder technisch interessierte Taucher entdecken wir ein ultraleichtes und überraschend günstiges Messer aus einer Alpha Titan Legierung. Das X-Cut Messer ist bereits für € 68,90 erhältlich. Statt Schreibtafel bedienen sich Tekkis gerne wasserfester Notizbücher, das „Wet Notes“ aus 1000 D Nylon und mit 30 wasserfesten Seiten (ersetzbar), Lesezeichen, zwei klaren Taschen für Tabellen kostet etwa € 34,90.
Bei den Jackets standen Farbanpassungen im Vordergrund und das Tauchschul – Jacket X-One bekam auf vielfachen Wunsch eine Bleiintegration.
Bei den Antrieben bietet Scubapro eine Überarbeitung und einen Oldie neu aufgelegt. Die Seawing Nova gibt es jetzt mit deutlich härterem Flossenblatt als Gorilla (den Namen hatten wir auch schon mal), zu erkennen am grauen Fersenband (€ 159,-). Und die Jet Fin, der Klassiker aus Neoprengummi mit den großen Wasserkanälen ist wieder da, jetzt mit ummantelten Edelstahl – Spring-Straps (€ 149,-).
Fehlt nur noch ein Blick auf den Durchblick, die Spectra – Masken bekamen nun eine Version mit verspiegelten Gläsern, die Spectra Mirror (€ 64,-) und eine für besonders schmale Gesichter, die Spectra Mini als Zuwachs. Zur Bedienung der Zielgruppe Tech- und Apnoetaucher ist die Zweiglasmaske Hydros mit besonders geringem Innenvolumen ins Programm aufgenommen worden.

10 Jahre Innovationstage

Dass man bei Scubapro / Subgear / SSI nicht nur gute Arbeit leisten kann sondern auch feiern, zeigen die Samstag – Abende der zwei Wochenend – Veranstaltungen. Das Gros der Teilnehmer übernachtet nach intensiven Informationsgesprächen, Vororder und Vorträgen im nahen Röthenbach bei St. Wolfgang. Für den stimmungsvollen Abend – Event haben Ella und Robert Stoss wieder das Gasthaus Goldene Krone der Familie Haubner ausgesucht. Das Get-together steht unter dem Motto „Amerikanische Nacht“. Nachdem der Mutterkonzern Johnson Outdoors in USA beheimatet ist, ein nahe liegendes Thema, zu dem die Gäste eingeladen sind, mit thematisch passender Outfit den Abend mitzugestalten.
Offen für alles und inhaltlich unvorbereitet erleben wir ein perfekt organisiertes, stimmungsvolles und freundliches Fest. Und wie später noch Robert Stoss bei einer kleinen Ansprache zurecht bemerken wird, dass das Wetter in 10 Jahren Innovationstage immer nur vom Feinsten war, ist dieser Spätsommerabend dafür geeignet, die outdoor vorbereiteten Highlights aus üppigem Grill- und Salatbüfett im US-Style sowie verschiedener Westernattraktionen rundum zu genießen.
Die angekündigte Prämierung der besten Kostüme mit interessanten Sachpreisen hat die Bereitschaft der Gäste, sich dem Thema des Abends thematisch anzupassen, deutlich unterstützt und über die Hälfte der etwa 120 Besucher bereichert aktiv das amerikanische Ambiente.
Karl Haubner, der Chef des Gasthauses und Meister der Grillspezialitäten und Hamburger ist die gastronomische Seele und sucht zu jedem Gast einen persönlichen Kontakt. Es ist selbst Taucher, noch aus einer Zeit, die er in Australien verbrachte.
An der Stelle darf ich einfügen, dass ich trotz einer selbst auferlegten Fastenkur den kleinen Diätfehler, bedingt durch Karl Haubners ausgezeichnete Grillkunst und Salatkreationen nicht bereue. Viel schlimmer vielleicht: Amerika muss zur Kenntnis nehmen, dass die besten Burger unter seiner Regie entstehen...
Ella Stoss hatte sich zwei Themen für die Abendgarderobe ausgesucht. Zunächst erschien sie im blauen Talar, den sie zum College – Abschluss getragen hatte. Der war echt und kein Teil des Harry Potter Filmfundus. Später verwandelte sie sich in ein waschechtes Cowgirl und überstand mit 28 Sekunden einen richtig langen Bullenritt auf dem Rodeoparcours, bei dem die Gäste nicht nur einen bockig ferngesteuerten Bullen reiten, sondern auch Westernschießen, Dosen- und Hufeisenwerfen in ihre Punktekarte eintragen konnten. Dem Sieger winkte ebenfalls ein Sachpreis.
Robert Stoss trat als Baseball – Spieler auf, zur Freude der Gäste, zur anfänglichen Furcht seiner Enkeltochter, die nach Ansicht ihres Großvaters erst einmal etwas suchte, nämlich das Weite. Der Baseball – Schläger war ihr wohl nicht geheuer.
Wann der Abend sein Ende fand? Wer zählt die Stunden, die mit Freunden verbracht wurden, begleitet vom Zauber mehrerer offener Feuerstellen, der Westernromanik, ausgezeichneter Musikauswahl und glitzernder Sterne am wolkenlosen Nachthimmel...

Werbung AUDAX PRO

Werbung Taucheruhren.de

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

 

Werbung Orca Diveclubs

 

 

 

 

 

 

 

 

Buchshop - Tauchen 300 * 250 px