UnterWasserWelt - das Onlinemagazin seit 1999


 

Werbung Omneia Rauchen und reisen

Werbung Fa. Marlin UW-Gehäuse

Werbung Seacsub

Werbung Cressi

Anzeige Aqua Active Agency
© UWW / Gerald Nowak

by Gerald Nowak 2.13

© UWW / Gerald Nowak

© UWW / Gerald Nowak

© UWW / Gerald Nowak

© UWW / Gerald Nowak

© UWW / Gerald Nowak

© UWW / Gerald Nowak

ICE DEMODAYS 2013 am Weissensee im österreichischen Kärnten

Es ist samstagmorgens und die Sonne lacht vom weißblauen Himmel. In den Gesichtern der Taucher ist die Vorfreude auf ein eisiges Vergnügen zu sehen. Seit letzter Woche ist das Eis wieder deutlich dicker geworden und die Eisfläche mit einer dünnen Schneedecke überzuckert. Die kalten Nächte der letzten Tage haben für eine homogene Eisfläche gesorgt. Bereits zum zweiten Mal hat Ernest Turnschek alle Freunde des Eistauchens an den Weissensee geladen. Der in Österreich einzigartigem Event findet dieses Jahr bereits zum zweiten Mal statt.
Vom 22. bis 24. Februar treffen sich Eistaucher und die es werden wollen am Kärntner Vorzeigesee zu diesem ultimativen eisigen Vergnügen. Professionelle Eistauchlehrer vermitteln die Grundlagen des Eistauchens oder sichern die Tauchgänge der erfahrenen Taucher. Zu den Demodays sind aber auch einige Hersteller angereist, um den Tauchern die Möglichkeit zu geben, Equipment von BtS, DUI, Halcyon, Nordic Blue zu testen. Für alle mitgereisten Nichttaucher, Familienangehörigen und Kinder wird ein Rahmenprogramm angeboten. Skaten, Ski- und Schlittenfahren, ein Spaziergang am See oder einfach nur  Wellness
in der hauseigenen Sauna- und Poolanlage.

VORRAUSSETZUNGEN:

Taucher mit einem Brevet „Eistauchen“ können selbstständig abtauchen. Wer nicht über ein solches Brevet verfügt und zumindest PADI AOWD, SSI AOWD oder CMAS** (beziehungsweise äquivalentes Fortgeschrittenenbrevet jeder anderen anerkannten Tauchausbildungsorganisation) zertifiziert ist, bekommt dann am Freitag, 24. Februar 2012 um 14.15 Uhr eine genaue Einweisung ins Eistauchen. Die Tauchgänge erfolgen dann unter Supervision eines erfahrenen Tauchlehrers. Getaucht wird an der Sicherheitsleine - zehn Millimeter Tendonseil pro Buddy-Team, maximal zwei Buddy-Teams pro Eisloch - mit zumindest einem eistauchbrevetiertem Leinenführer an der Oberfläche. Die Seillänge ist aus Sicherheitsgründen auf eine Reichweite von 30 Meter unter Eis begrenzt. Die eigene Ausrüstung muss bergsee- und eistauchtauglich sein (entsprechender Schutz vor Hypothermie, Atemregler: zwei getrennte Erste Stufen).
Die Nacht hat fast 20 Zentimeter Neuschnee gebracht. Die Landschaft ist wie in Watte gepackt. Es herrscht eine unglaubliche Stille. Dennoch sind bereits um 9 Uhr die ersten Unerschrockenen an den wieder zugefrorenen Eislöchern.  Mit Schneeschaufeln geht es dem Eis und dem Neuschnee an den Kragen, um noch einmal die Faszination Eistauchen zu erleben, bevor es wieder an den heimischen Herd zurückgeht. Einige der Teilnehmer haben noch eine weite Rückreise vor sich. Die cleveren gleich den Montag frei genommen, um dem Rückreiseverkehr zu entgehen. Waren gestern noch alle fünf ins Eis geschnittenen Löcher belegt, sind es heute nur mehr vier. Ohne Sonne ist es über Wasser deutlich kühler und so manch einer hat sich dick verpackt. Ernest bietet heute zusammen mit Georg Mück, College and Center for Rebreather, für qualifizierte Taucher die Möglichkeit mit Rebreather unter Eis zu gehen. Aber auch nicht zertifizierte Taucher können die Geräte testen. Allerdings im hauseigenen Schwimmbad des Hotels Moser. Der Andrang ist groß, wodurch der Eistauchgang mit Rebreather warten muss und erst am frühen Nachmittag stattfindet. Ein weiteres Highlight sind die beiden angebotenen Eistauchkurse von Ute Frlec (Ute Welcker), PADI Coursedirector und Peter Hilgers, Peter`s Dive Shop, IAC (ehemals Barakuda). Beide bieten für interessierte Taucher jedes Jahr Eistauchkurse an. Der Weissensee ist für solch eisige Aktivitäten genau der richtige Platz und mit dem Tauchcenter „Yachtdiver.at“ sind alle notwendigen Voraussetzungen für einen perfekten Event geschaffen. Ein Event, der jedes Jahr wieder viele Gäste lockt, auch wenn ausnahmsweise mal nicht die Sonne vom Kärntner Himmel lacht.

Alle Infos und Termine für weitere Testwochenenden: Dive Center Yachtdiver Weissensee – Ernest Turnschek - Techendorf Zentrum - A-9762 Weissensee +43 (0)664 460 40 80 – www.yachtdiver.at  – office@yachtdiver.at

Werbung AUDAX PRO

Werbung Taucheruhren.de

Werbung Bauer Kompressoren

Werbung ZARGES

 

Werbung Orca Diveclubs

 

 

 

 

 

 

 

 

Buchshop - Tauchen 300 * 250 px